• Ulric Papendick wird neuer Direktor der Kölner Journalistenschule

    by  • 13. November 2014 • Allgemein

    Der Vorstand der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft e.V. hat Ulric Papendick zum geschäftsführenden Direktor gewählt. Der 47-jährige Wirtschaftsjournalist und Diplom-Volkswirt tritt sein neues Amt am 1. Juli 2015 an. Günther Ludwig, der die Schule seit 2009 leitet, geht dann in den Ruhestand.

    Papendick arbeitet nach Stationen beim Stern und der Welt am Sonntag seit 2001 als Redakteur des Manager Magazin. Seine Schwerpunkte sind Wirtschaftspolitik, Konjunktur, Banken, Finanzmärkte und Geldanlage. Der Absolvent der Axel-Springer-Journalistenschule wurde 2011 mit dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet. Seit 2002 ist Papendick als Dozent für Finanzjournalismus an der Kölner Journalistenschule tätig.

    „Wir freuen uns, dass wir mit Ulric Papendick einen erfahrenen und anerkannten Praktiker für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Henning Krumrey, Vorstandsvorsitzender des Trägervereins. „Aus seiner jahrelangen Lehrtätigkeit kennt er die Qualitätsansprüche und den Geist der Kölner Journalistenschule. Und wir kennen sein Gespür für unsere Studenten.“

    Die Kölner Journalistenschule bildet seit 1968 Politik- und Wirtschaftsjournalisten aus. Schwerpunkt der crossmedialen journalistischen Ausbildung ist der Wirtschaftsjournalismus. Die  Schule ist verlagsunabhängig und finanziert sich unter anderem aus Studiengebühren, Sponsoring, Spenden und Vereinsbeiträgen, journalistischen Aufträgen, Projektmitteln von Stiftungen und Mitteln des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Träger der Kölner Journalistenschule ist ein gemeinnütziger Verein, dem vor allem Journalisten angehören.

    About

    Patrick Bernau ist Vorsitzender des KS-Club. Im Hauptberuf leitet er die Ressorts Wirtschaft und Finanzen Online bei der F.A.Z.

    http://www.patrick-bernau.de