• Edelman.ergo-Preis für Äpfel und Betriebsrenten

    by  • 27. Juni 2016 • Allgemein

    Zwei Sieger gibt es dieses Jahr beim Edelman.ergo-Preis des KS-Clubs für Nachwuchsjournalisten. Den Preis teilen sich im Jahr 2016 Miriam Binner und Patrick Schwarz.

    Preisverleihung in Köln: Patrick Schwarz, Holger Nacken und Miriam Binner (v.l.)

    Preisverleihung in Köln: Patrick Schwarz, Holger Nacken und Miriam Binner (v.l.)

    Schön war’s! Rund 80 Absolventen und Studenten – darunter der Jahrgang 2015 quasi in Mannschaftsstärke – haben am Abend des 17. Juni 2016 die neue Party-Location des KS-Clubs ausprobiert. Unsere Organisatoren Laura Gitschier und Manuel Heckel hatten die Villa Brändström ganz in der Nähe des Kölner Zoos entdeckt. Einhelliges Urteil: cooler als die Villa Dietrich – bis auf den fehlenden Pool. Aber zum Schwimmen war es – wie bei den meisten früheren Partys auch – eh zu kalt.

    DJane Anna Kussow legte auf, und alle freuten sich, aktuelle und ehemalige Mitschüler zu treffen oder neue kennenzulernen. OK, zuerst galt es, an Kassenmann Martin Sistig vorbeizukommen – harte Tür, fast wie im Berghain (fragt mal KS-Direktor Ulric Papendick). Und dann gab es auch noch einen Preis zu gewinnen.

    Dieses Glück hatten in diesem Jahr gleich 2 der 19 Einreichenden; schlicht und ergreifend, weil beide Texte einfach absolut klasse waren. Doch auch das Feld direkt dahinter war eng – ein Lob für die Lehrredaktion! Aus den Lokalpraktika erreichte die Jury häufig das Thema Flüchtlinge, aus den späteren Praktika viele interessante Einblicke zum Beispiel in das Leben von Tagelöhnern oder eines jungen Rechten aus Aachen.

    Die beiden Sieger beim diesjährigen Edelman.ergo-Preis des KS-Clubs für Nachwuchsjournalisten widmeten sich anderen Themen: Miriam Binner aus dem Jahrgang 2012 hatte sich in ihrem in „Capital“ (Ausgabe 10/2015) erschienenen Text „Teurer Übermut“ mit den Risiken bei Betriebsrenten befasst. Klingt trocken? Lässt sich aber erstaunlich kurzweilig und anschaulich erklären. Chapeau!

    Patrick Schwarz (Jahrgang 2011) wiederum schrieb über etwas, das jeder kennt: den Apfel. In seinem Artikel „Der Apfel-Krieg“ beleuchtete er unbekannte Hintergründe dieses Wirtschaftszweigs. Das Stück ist am 12.11.2015 im „stern“ erschienen. Besonders begeistert äußerte sich dazu Jurymitglied Heckel vom Pressebüro JP4: „Am Ende hat der Leser was gelernt, hat gestaunt, war gut unterhalten. Und wird beim nächsten Einkauf vielleicht kurz stutzen.“ Das wär’s!

    Die Texte hatten die beiden KSler während ihrer Praktika recherchiert und geschrieben. „Binner und Schwarz schildern komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge verständlich, spannend und mit Mehrwert für den Leser“, so das Lob von Jurymitglied Holger Nacken, Managing Director bei Edelman.ergo, stellvertretend für die Stifter des Preises.
    Zur Jury gehörten außerdem Alexandra Endres (Zeit Online), Dirk Heilmann (Handelsblatt Resarch Institute), Annegret Loges (Hans-Böckler-Stiftung) und Julian Trauthig (Handelsblatt). Ergo ist bereits seit Gründung des Preises Sponsor. Nach dem Zusammenschluss mit Edelman hat Edelman.ergo jetzt diese Rolle übernommen.

    Und hier gibt’s die Fotos (für KS-Club-Mitglieder)